HOME
2018

Zur Person

I MUSS ...

Der Plan

Depression

Selbsthilfe

 

2018

Entwicklung

 

  
 

Projekt

Person 1. Hj.

Person 2. Hj.

Training

 
*** NEWS ***Es geht weiter . . .  ***  NEWS ***

Medien

Grußworte

Gästebuch

  
Dann war da...
noch!
 

Erzähl mir...

Download

und

Clefferle

 
(Anklicken)
 

Earth

 

 
Übersetzung
Spanische Sprüche siehe Ende 1. Halbjahr

Berichte Person

" I MUSS GAR NIX "

 
1. Halbjahr 2018
  

  
  
 

* * 1

 

zum letzten Eintag        hier

 
 

* * 1 = Verschlusssache

 
 

Im Jahr 2018 wird es SPANISCH!

Da ich derzeit engagiert spanisch lerne, kommen dieses Jahr die einen oder anderen spanischen Sprüche zum Zuge!

Vermutlich kommen aber auch andere Sprüche wie z.B. zum Thema Achtsamkeit! Wir werden sehen!

 

 

Auch für dieses Jahr 2018 gilt für mich:

Das wird das beste Jahr 2018, das ich bekommen kann!

Pssst - ich bekomme keine anderes!

Immer das Gleiche!

 

 

Januar

"De Navidad a Navidad, solo un ano va."

Refran Espanol

   
 

01.01.2018

Am Ende des Jahres 2017 und zu  Beginn des Jahres 2018 mache ich mir Gedanken über das Leben im Allgemeinen und auch über die Zukunft unseres Planeten!

Dazu gibt es zwei Sondeseiten gleich am Anfang des Jahres!

Sonderseite 1 heißt: "Ich bin dann mal weg!"

>> hier geht es zur Sonderseite <<

Sonderseite 2 ist eine Überraschung die uns bei der Pilgerschaft auf dem Jakobsweg begegnete.

>> hier geht es zur Sonderseite <<

Ansonsten ist das Jahr noch. . . 

. . . mit Fragezeichen versehen!

Auf jeden Fall muss mein Training modifiziert werden!

06.01.2018 wie gewohnt . . .                                             . . . zwei Interviews mit Clefferle

   

Interview 112

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 06.01.2018

Thema:         

Untertitel des Jahres 2018

" I MUSS GAR NIX "

   
F C

Also dieser Untertitel für das Jahr 2018 trifft genau auf mich! Endlich mal einer für mich! Ich muss nämlich überhaupt gar nichts! Trotzdem würde ich jetzt gerne ein Interview mit Dir machen. Genau zu dem Untertitel!

   
A G

Gerne! Das machen wir!

   
  >> zum Interview <<
   

. . . und dann noch: Was steht auf dem Plan?

   

Interview 113

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 06.01.2018

Thema:

Pläne Projekt und Ziele privat

   
F C

Ehrlich gesagt freue ich mich auf dieses Interview jedes Jahr. Es ist mir lieber über das was geplant ist zu interviewen, als das was alles war. Das Jahr 2017 war ja nicht so dolle. Darum was steht nun für das Jahr 2018 alles an!

 
A G

Mir ist das auch lieber - nach vorne schauen! Legen wir los!

 
  >> zum Interview <<
   
 
 
 
 
Januar
 

Enero

No te alabes hasta que no acabes.
Refran Popular

01.01.2018 Geburtstagskarte mit meinem Lebensbus

Ein älteres Modell - etwas ramponiert - aber es fährt zuverlässig!

Heute am 01.01.2018 hatten wird das erste Mal überhaupt an diesem Tag ein Treffen in der Selbsthilfegruppen. Wir haben nach der Blitzrunde Karten mit Sprüchen gezogen. Mein Spruch: Mehr Gelassenheit!

Runden mit Pia

   
Alles eine Frage der Perspektive Oder ?

 

Aus einem Päckchen

Vielen Dank!

 

11.01.2018 Runde mit Pia und Gedanken an Dominosteine und eine spanische Übersetzung

No es la pregunta si, la pregunta es cuando?

Zu den Dominosteinen ein andermal!

12.01.2018 Einige von einer guten Freundin heute erhalte Sprüche

   
Es ist nicht wichtig, was du betrachtest,
sondern was du siehst!
Henry David Thoreau
Wahre Freundschaft kommt am schönsten zur Geltung,
wenn es ringsumher dunkel wird.
Wh aus Belgien
   
 Fürchte dich nicht vor langsamen Veränderungen
fürchte dich nur vor dem Stillstand.
Wh aus Japan
Der Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis
WH aus Indien
 
 

13.01.2018 Neujahrsempfang der Stadt Schorndorf

In den vergangenen Jahren konnte ich nicht gehen. Ich hatte es mir immer vorgenommen, konnte dann aber doch nicht. Daher war es schön und auch wichtig für mich wieder einmal zu diesem Anfangsjahresereingis zu gehen. Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Ich könnte jetzt noch viel über die Ansprache und Ehrungen schreiben. Doch es sollen nur drei Worte sein. Diese sind am Ende der Ansprache unseres OB's gefallen

Frieden * Gerechtigkeit * Solidarität

Nach der Veranstaltung gab es einen Stehempfang. Diesen haben ich und Eli noch eine Runde durch den Marktplatz gemacht. Am alten Rathaus steht jemand mit seinem Rollstuhl an einem Papierkorb. Mhm? Er fährt zum nächsten? Wühlt darin. Der Mann sammelt Pfandflaschen. Eine gute Möglichkeit diese drei Worte oben ein wenig Geltung zu geben. Ich gehe zu ihm hin und drücke im 10 Euro in die Hand.

Die wirkliche Entdeckungsreise strebt nicht nach neuem Land,
sondern danach, Dinge mit neuen Augen zu sehen.
aus Norwegen

 

 

 

 

 

 

31.01.2017 - Fahrt zu einer älteren Dame

- mehr demnächst -

 

 

 
 
 
 
Februar
 

Febrero

Afortunado es el hombre que tiene tiempo para esperar.
Pedro Calderon de la Barca

 

05.02.2018 - Fahrt nach Stuttgart

Beim Warten lese ich in einer Zeitschrift:

"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünscht für diese Welt!"

Mahatma Gandhi

und

Der lange Weg zur Freiheit

Ich bin diesen langen Weg zur Freiheit gegangen.

Ich habe versucht, nicht zu wanken.

Ich habe Fehltritte entlang des Weges gemacht.

Aber ich habe das Geheimnis aufgedeckt,

dass man nach der Besteigung eines großen Hügels

nur die Entdeckung macht,

dass es dann noch viele weitere Hügel zu erklimmen gibt.

Ich habe mir dort oben einen Augenblick der Pause gegönnt,

um einen Blick zu erhaschen

auf das herrliche Panorama, das mich umgibt,

um zurückzuschauen auf die Strecke die ich zurückgelegt habe.

Aber ich kann nur einen kleinen Augenblick ausruhen,

denn mit der Freiheit kommen auch Verantwortungen,

und ich traue mich nicht zu verweilen,

denn mein langer Weg ist noch nicht zu Ende.

Nelson Mandela

 

06.02.2018 - Besuch beim Arzt

Da es hier auf diesen Seiten bei meiner Person auch um Depressionen geht - Besuch beim Psychiater. Auf der Fahrt dort hin entstand dieses Foto.

 

 

08.02.2018 - Der Start im Jahr 2005 - die Schlosskirche in Winnenden und Pilgerstäbe gedeihen

Heute war ich mit Eli in Winnenden um Infos und Flyer zum Arbeitskreis und zum Kreativwettbewerb abzugeben. Beim Spaziergang durch den Schlosspark kamen viele Erinnerungen. Da - der Teich, dort bin ich mal hinter einer Mauer gesessen, da drüben ist die Pia, durch die Wiese bin ich nach der durchwachten Nacht gegangen, und noch so einiges mehr.

09.02.2018 - Bin ich in den Jahren weiter gekommen?

Darüber mache ich mir oft Gedanken! Je nach Tagesform fällt die Antwort unterschiedlich aus. Viel erreicht? Viel gemacht? Nach mir geschaut? Für andere da gewesen? Familie? Freunde? Jakobswege? Bestimmung?

Hätte mein Weg seit damals anders laufen können? Anders laufen müssen?

Was wird morgen sein? Wo bin ich in einem Monat, einem Jahr, in fünf Jahren?

Wie wichtig ist mir das?

Das fällt mir jetzt erst auf - die Entlassung aus dem Krankenhaus war damals (2005) war am 2.9. und ich schreibe diese Dinge am 9.2.

Es wird auf diese Fragen hier keine Antwort geben! Darüber schreibe ich derzeit an anderer Stelle!

In einem Buch finde ich ein Zen-Gedicht:

"Geht zum Rand", sagte die Stimme.

"Nein!", sagten sie. "Wir werden fallen."

"Geht zum Rand", sagte die Stimme.

"Nein!", sagten sie. "Wir werden hinunter gestoßen werden."

"Geht zum Rand", sagte die Stimme.

Also gingen sie

und sie wurden gestoßen

und sie flogen.

(Anonym)

10.02.2018 Geduld? Was Geduld bedeutet.

 

 

 

 

 

 
 
 
 
März
 

Marzo 

!Arriba, abaja, al centro y adentro!
Dicho al Beber

Anfang März

. . . bin ich mit vielen Dingen beschäftigt. Planungen für den Jakobsweg werden abgeschlossen.

Der Kreativwettbewerb vom Arbeitskreis steht vor dem Abschluss, bzw. es werden die Gewinner von der Jury ermittelt! Insgesamt sind schöne Bilder eingetroffen.

 

07.03.3018 - "Wir sind dann mal weg!"

   
 
Camino Portugies vom 07.03. - 20.03.2018
   

 

  >> hier <<  

20.03.2018 Eingewöhnung für die Füße

Jetzt wird nach und nach die Homepage mit den Seiten des Jakobweges ergänzt. Die Pilgerschaft brachte einige Erinnerungen auch an das Jahr 2005. Insgesamt war es aber richtig prima!

Die Hündin Pia war richtig froh, dass ich wieder da bin!

21.03.2018 Runde in der Sauna

Darauf habe ich mich schon gefreut. Spannend auch das Wiegen! Das Gewicht bleibt aber geheim, wobei ich schon zufrieden bin.

Gedanken während einem Aufguss

Der Aufguss ist immer eine gute Möglichkeit eine Übung in Achtsamkeit zu machen. Manchmal schließe ich die Augen und höre wie sich der Raum immer weiter füllt.

Nach der Vorstellung und Erklärung durch den Aufgiesser wird um Ruhe gebeten. Fast immer redet dann doch noch irgend jemand. Die erste Übung war für mich, dass das nur noch wahrnehme und mich darüber nicht mehr aufrege.

Heute bei diesem Aufguss denke ich: Besser wäre es, das überhaupt nicht mehr wahr zu nehmen. Sicher eine gute Steigerung. Als ich die Augen aufmache sehe ich die Rutschbahn vom See. Wasser rinnt herunter. Das könnte ich ändern allerdings, das ist klar mit einem großen Aufwand. Das will ich aber gar nicht ändern. Ich bemerke auch, dass es regnet. Nun  das kann ich auf keinen Fall ändern.

Insgesamt war das ein guter Aufguss!

27.03.2018 Todestag von meinem Vater

Ja auch in diesem Jahr denke ich an meinen Vater, der 2006 verstorben ist.

28.03.2018 Spiritualität ?

Während des letzten Saunabesuches habe ich im Ruheraum unverhofft ein Taschenbuch erhalten.

Es hat den Titel:

Ich denke, dass ich dieses Buch zur rechten Zeit erhalten habe.

29.03.2018 Eine Gedicht - passend für die heutige Zeit

Als er betete, sah ich, dass seine Religion nicht meine wahr.

Als er seinen Hass hinausschrie, galt dieser Hass nicht denen, die ich hasste.

Als er sich anzog, hatten seine Kleider nicht mit meinen gemeinsam.

Als er redete, tat er es nicht in meiner Sprache.

Als er meine Hand nahm, hatte seine Haut eine andere Farbe als meine.

Doch als er lachte, merkte ich, dass er genauso lachte, wie ich lachte.

Und als er weinte, wusste ich, dass sein Weinen genau so war wie meines . . .

Unbekannter Verfasser

30.03.2018 Karfreitag / Ostern

Ich wünsche allen die ab und zu mal hier rein schauen . . .

Ein Frohes Osterfest

                                                                               

                                                                                                                   

                                                                             

 

31.03.2018

   

Interview 115

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 31.03.2018

Thema:

Jakobsweg mit Tochter und Ulrike

und dem Ergebnis: "Mach Dein Ding!"

   
F C

Hallo Günter, es ist Ostern und wir haben vielleicht mal Zeit für ein Interview. Mhm, besser gesagt Du hast mal endlich wieder Zeit für mich.

 
A G

Lach, da hast Du recht, wir konnten nicht mal über den Jakobsweg - er liegt ja schon hinter uns - ein Interview machen!

   
F C

Genau darum geht es heute!

 
A G

Na das wird ja interessant werden. Also gut!

 
  >> zum Interview <<
   
 
 
 
 
April
 

Abril

La vida no se ha hecho para comprenderla, sino para vivirla.
Jorge Santayana

01.04.2018 Nachdenkliche Tage

"Wenn ich Dich frage: "Wie geht es Dir?" erzählst Du mir immer was Du machst!"

Das sagte mir diese Tage jemand. Ich werde darüber nachdenken! Allerdings auch über viele andere Dinge!

 

10.04.2018 Alles eine Frage der Perspektive

      

12.04.2018 Alles eine Frage der Sichtweise

      

      

16.04.2018 Runde mit Pia

      

. . . und daheim im Garten ein Blick in die Vergangenheit!

   

Das ist schon interessant. Im Jahr 2005 habe ich im Krankenhaus zwei Bäume gemalt. Heute habe ich beide Bäume in meinem Garten!

Sonderseite dazu >> hier <<

24.04.2018 Vor einem Jahr erhielt ich die Nachricht, dass jemand verstorben ist!

im Gedenken

Ich denk an Dich!

In der Zeit vom 14.04. - 27.04.2018 Aktion des Arbeitskreis

"läuft" die 2. Aktionswoche "Die Seele hat Vorfahrt!" mit der nun eigenen Wanderausstellung Seelenfarben! Gleichzeitig sind Informationen zu Angsterkrankungen und Schizophrenie zu sehen. Mehr auf den Seiten des Arbeitskreis!

Nach dem dem Abbau am 27.04. beschäftige ich mich vermehrt mit dem Pilgerweg - dieses Mal der Ignatiusweg.

Soll ich gehen?

Soll ich doch nicht gehen?

Vielleicht einfach mal nach einem Flug schauen!

 
 
 
 
Mai
 

Mayo 

La vida es una pelicula mal montada.
Fernando Trueba

Was ist das wertvollste das ein Mensch haben kann?

  Gesundheit ?

Liebe ?

Geld ?

Besitz ?

Freiheit ?

Glauben ?

Hoffnung ?

Vertrauen ?

? ? ?  und viele weitere ?

Das stimmt wohl alles und die Reihenfolge ist einfach so und muss auch nicht stimmen!

Freundschaft ist ist für mich etwas was man geschenkt bekommt und daher sehr wichtig!

Danke!

 

 

 

 

Hier geht es weiter mit der Wette von Clefferle beim Start der 2. Aktionswochen "Die Seele hat Vorfahrt!"

mehr dazu finden Sie unter den Seiten des Arbeitskreis "Die Seele hat Vorfahrt!" - Jahr 2018 / Monat April

Günter wird die 24 - Stunden - Wanderung von Lorch - Waldhausen mitmachen.

Mehr dazu auf den Seiten der Remstal - Gartenschau / 24 - Stunden -Wanderung

 
2 über Miedelsbach nach Schorndorf  1 Start in Lorch - Waldhausen
 
   
4 Ziel in Remseck 3 oberhalb Remshalden

 

>> zur Sonderseite Bild anklicken <<

 

11.05.2018 Geschlafen wie ein Toter -mächtig stolz aufgewacht - Frühstück - eine Runde mit Pia und ab in die Sauna!

Jetzt beginnen die Vorbereitungen für den Ignatiusweg - Start am 27.05.2018

 

 

 

 

 

 

   

Interview 115

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 20.05.2018

Thema:

Der Ignatiusweg - Teil 1

von Loyola - Saragossa

   
F C

Das ist ja richtig toll. Du warst erst im März mit deiner Tochter Ulrike auf dem Jakobsweg und willst jetzt schon wieder aufbrechen!?

 
A G

Ja, das was letztes Jahr nicht geklappt hat - im Mai aufzubrechen - das mache ich in diesem Jahr. Allerdings wie du schon gesagt hast, ist es kein Jakobsweg!

   
F C

Ja ich weiß, es ist der Ignatiusweg! Aber auch in Spanien! Lass uns mal darüber reden, wie es zu diesem Weg gekommen ist und um was es da für dich so geht!

 
  >> zum Interview <<
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
Juni
 

Junio

Confia en el tiempo, que suele dar dulces salidas a muchas amargas dificultades.
Miguel de Cervantes

 

 

12.06.2018 Wieder daheim

  • Nacharbeit - Zeitung lesen und gleich zwei Sprüche aus der aktuellen Tageszeitung

Ich frage Gott, "Warum ziehst du mich in stürmische Gewässer?"

Er antwortete, "Weil deine Feinde nicht schwimmen können."

und

"Du brichst nicht unter der Last zusammen, es kommt darauf an wie du sie trägst."

  • Eine Runde mit Pia

Ich treffe einen Mann, dem ich immer wieder begegne und eigentlich nicht näher kenne. Er hat auch Depressionen.

Ich bewundere die Natur und lache über einen Autofahrer der wie verrückt hupt, weil er denkt er wäre von einem anderen geschnitten worden.

. . . und ich finde eine Dose und nehme mit! Dose in Deutschland 25 Cent / Dose in Spanien 0 Cent!

 

 

16.06.2018 Neues Ziel - Halbmarathon Ende September 2018

Wichtiger als der Termin des Halbmarathons - Anmeldung ist noch nicht möglich - ist das Training darauf.

Dieses beginnt heute mit der Trainingsaufnahme im Fitnessstudio.

 

 

 

 

 

 

   
Sprüche Übersetzungen
     
01

 No te alabes hasta que no acabes.
Refran Popular

     
02

Afortunado es el hombre que tiene tiempo para esperar.
Pedro Calderon de la Barca

     
03

!Arriba, abaja, al centro y adentro!
Dicho al Beber

     
04

La vida no se ha hecho para comprenderla,
sino para vivirla.
Jorge Santayana

     
05

La vida es una pelicula mal montada.
Fernando Trueba

     
06

Confia en el tiempo, que suele dar dulces salidas a muchas amargas dificultades.
Miguel de Cervantes

 
 
 
 
 
 

  
  

 

     

Stand: 30.06.2018

 

Stand: 30.06.2018

 
 
   
Impressum     Kontakt      Haftungsausschluss                                                                  © 2018 Günter Schallenmüller                                                          K.s.KLi ceess™  WebHosting