HOME
2017

Zur Person

Veränderung

Zweifel

Der Plan

Depression

Selbsthilfe

 

2017

Entwicklung

 

  
 

Projekt

Person 1. Hj.

Person 2. Hj.

Training

 
*** NEWS ***Es geht weiter . . .  ***  NEWS ***

Medien

Grußworte

Gästebuch

  
Dann war da...
noch!
 

Erzähl mir...

Download

und

Clefferle

(Anklicken)
 

Earth

 

Shakespeare sagte: Ich fühle mich glücklich - weißt du warum?

Fortsetzung

Mit seinen Fehlern, acht sie. Sonst wirst du irgendwann bereuen ie verloren zu habe. Und es wird weh tun. Wenn du glücklich sein willst, lebe glücklich. Achte auf die guten Menschen um dich, denn du bist einer von ihnen.

Erinnere dich, wenn du es am wenigsten erwartest, wird es jemand geben, der dein Leben schöner macht.

Zerstöre niemals deine Persönlichkeit für Menschen die nur vorübergehend da sind

Eine starke Person versucht ihr Leben in Ordnung u lassen. Auch mit Tränen in den Augen stellt sie sich auf und sagt mit einem lächeln es geht mir gut.

 

Teil 1 im 1. Halbjahr

Berichte Person

" Veränderung "

 
2. Halbjahr 2017
  
  
  
 

* * 1

 

zum letzten Eintag        hier

 
 

* * 1 = Verschlusssache

 
 
Juli

"Inte'ntalo antes de tirar la toalla!"

   
 

Durch so viele Formen geschritten, /durch Ich und Wir und Du,/
doch alles blieb erlitten / durch die Frage: wozu?
Arnold Bennett (1867 - 1931) - englischer Schriftsteller

01.07.2017 Runde mit Pia - rings herum alles genormt - dazwischen Feld anders

 

 

04.07.2017 Zu Beginn des 2. Halbjahres eine Zahl aus der Zeitung

08.07.2017 Veränderung

Das linke Fotos wurde am heute aufgenommen. Irgendwann wird

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
Juli

Um das Wunderbare zu erlangen, muss man das Unvorstellbare denken.
Tom Robbins

 

 

 

 
 
 
 
August

Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Strassen in Kauf.
Kyrilla Spiekeroog

 

 

 

11.08.2017 Post aus Melide / Camine France

   

Vielen Dank!

und noch zwei Karten aus Finistere

  

Im Oktober bin ich da!

 

 

 

 

30.08.2017 Spannungsfeld

Das ist mir heute klar geworden. Ich lebe im Spannungsfeld zwischen

"Lass die Menschen in Ruhe,

dann lassen sie dich in Ruhe!"

"Für was bin ich bereit meine Zeit zu geben,

ohne meine Werte zu verraten!"

   

Aussage von einem Patienten im Krankenhaus im Jahr 2005 als ich erzählte, dass ich auf den Jakobsweg gehe um auch auf die Krankheit Depression aufmerksam zu machen.

Jean-Jacques Rousseau

Ein seit 2005 geltender Spruch

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
September

Was Ihnen passiert ist, können Sie nicht ändern, dass es Sie beherrscht schon!
- aus einem Film -

 

Interview 109

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 01.09.2017

Thema:

Aktionswochen

"Die Seele hat Vorfahrt!"

   
F C

Hallo Günter, morgen beginnen die Aktionswochen "Die Seele hat Vorfahrt!"! Sind die Vorbereitungen abgeschlosen und hast Du Zeit für ein Interview. Jetzt vor dem Start und Teil 2 vielleicht nach Abschluss!

 
A G

Gerne! Das machen wir! Ich denke das ist in wichtiges Projekt!

 
  >> zum Interview <<
   

Zwischen diesen beiden Interviews finden die Aktionswochen "Die Seele hat Vorfahrt!" im Familienzentrum in Schorndorf statt. Weiteres finden Sie auf den Seiten des

Arbeitskreis "Die Seele hat Vorfahrt!" für den Rems-Murr-Kreis

>> hier <<

(Link)

 

Interview 110

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 25.09.2017

Thema:

Unterwegs auf dem Jakobsweg

Camino France von Sarria - Santiago de Compostela

   
F C

Nach den Aktionswochen geht es wieder auf den Camino. Hast Du Zeit für ein Interview?

 
A G

Gerne! Vielleicht teilen wir wieder auf. Vorher - Teil 1 und dann hinterher Teil "

 
  >> zum Interview <<
   

Hier geht es zu den Seiten des Jakobsweges!

(anklicken)

 
 
 
 
Oktober

Der Mensch ist immer mehr als sein Problem. Er ist der, der es gestalten kann.
Viktor E. Frankl

 

13.10.2017 . . . wieder zurück vom Camino und gleich reiche Beute bei der Runde mit Pia!

. . . so schlecht geht es uns wohl doch nicht!

Zur Erklärung: Immer wenn ich mit meiner Hündin Pia eine Runde - Gassi - mache, schaue ich auch nach herumliegenden Flaschen und Dosen. Eine Pfanddose bringt in der Regel 25 Cent! Eine Flasche 8 Cent!

Hier also: 18 Flaschen (144 Cent) und eine Dose: 25 Cent (Dose) = Gesamt: 169 Cent!

. . . und ja - ich bücke mich und nehme sie meistens mit!

Dem Grunde nach hochgerechnet ein sehr guter Stundenlohn!

Die Urkunden bekommen einen Platz

 

. . . und mit der Rückkehr vom Camino wird auch das Training (modifiziert) wieder verstärkt aufgenommen!

Datum

09.10.

10.10.

11.10.

12.10.

13.10.

14.10.

15.10.

Gesamt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Achtsamkeit

 

-

-

-

-

-

-

0

Spanisch APP *

C

-

-

-

X

X

X

3 x

Studio- Zirkel K

 

-

-

-

-

-

-

0

Studio- Dehn

A

-

-

-

-

-

-

0

Studio- Joggen

 

-

-

-

-

-

-

0

km/kal/Min

M

-

-

-

-

-

-

0

Studio-Rad

 

-

60/406

-

60/506

60/585

60/383

240/1880

Pia

I

40

-

30

40

30

-

140

Sauna

 

-

X

-

-

-

X

2 x

Alkohol

N

S

-

-

W

-

W

3 x NULL

Wasser (nur)

 

- - - - - -

-

Süßigkeiten  * 3

 

-

-

-

-

-

-

-

Mahlzeiten    * 4

O

-

-

-

-

-

-

-

Blutdruck

 

-

-

-

-

-

-

7

Antidepressiva

1

1

1

1

1

1

1

7

und ab sofort wieder unter Training!

>> Spanisch lernen mit APP! Anzahl = Anzahl Lektionen! Von meiner Planung sollte da jeden Tag etwas drin stehen!

>> Trinken - vermehrt nur Wasser, da unser Apfelsaftschorle einen hohen Zuckeranteil hat!

15.10.2017 Sauna und una mas

 

20.10.2017 Eine Runde mit Enkelin Emma

"Also wenn ich mit meinem Opa eine Runde mache, ich liege schon im Wagen, muss ich gleich erst mal testen wie sie seine Reaktion so ist. Also Schnuller gleich mal nach den ersten hundert Metern raus. Ok, gut reagiert! Gleich noch mal, wieder gut!

Irgendwie kennt er das schon. Ich mach das jetzt noch drei mal und dann kann ich beruhigt ein Schläfchen machen! Ich denke das haut hin!"  Emma

               

"Hallo, da sieht man mich ja gar nicht! Jetzt kannst dich entspannen - ich mach mal ein Nickerchen!!"

       

        

      

     

       

   . . . das hat schon ganz gut geklappt und ich war so schnell wie Opa!"

 

Auf der Homepage wird es aber keine weiteren Fotos meiner Enkelin geben!

Da ist mir die Welt doch zu unsicher!

 

Das mit dem Wasser und dem Weizen hat nicht so gut geklappt! Ich habe da wohl etwas durcheinander gebracht!

Dafür klappt Spanisch ganz gut!

23.10.2017 Schwerer Durchhänger - zu viele Entscheidungen stehen an.

Heute entsteht auch der Untertitel für das Jahr 2018. Er lautet: DECISION

24.10.2017 Wechsel im Studio von Kraft auf Ausdauer. Dabei wird immer auch der Fitnesswert festgestellt. Ich habe den schlechtesten Fitnesswert der letzten 2 Jahre. Das ist schon sehr enttäuschend!

Entsprechend müsste sich nun wieder im Training mehr tun! Man darf gespannt sein!

 

 

 

 

 
 
 
 
November

Wer einen hohen Berg erklimmen will, tut das nicht in Sprüngen, sondern schrittweise und langsam.
Gregor der Grosse

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
Dezember

Auch ein Schritt zurück ist oft ein Schritt zum Ziel.
Konrad Adenauer

01.12.2017  2 Leserbriefe

Ich lese regelmäßig die Leserbriefe in der Zeitung,

bieten diese doch die Möglichkeit ein mehrschichtiges

Meinungsbild zu bekommen!

Für diese beiden Leserbriefe bedanke ich mich! G:S:

 

02.12.2017 Feuerwehr

  

Da riecht es aber komisch im Keller! Ein eigenartiger Geruch! Da wir Gasheizung haben, rufe ich bei der Feuerwehr an!

Das Ergebnis: Der Geruch kommt über die Kanalisation von außen und istg auch bei den Nachbarn zu riechen!

 

Adventszeit

1. Advent

 

14.12.2017 Besuch beim Arzt - unklare Bauchbeschwerden

Das Foto ist aus der Praxis gemacht worden. Auf dem Rathaus die weltbekannte rote Mütze!

Das Ergebnis des Besuches - zwei neue Termine im neuen Jahr!

 

   

2. Advent

 

11.12.2017 Weihnachtsfeier der Selbsthilfegruppen von New Balance

 

und ein tolles Geschenk - Richtung eines Zieles für das Jahr 2018

      

 

13.12.2017 Blutspenderehrung

    

 und Geburtstag meines Vetters

     

3. Advent

 

 

19.12.2017 Ein Gruß der Fränkischen Jakobusgesellschaft

Und die Riten sind in der Zeit, was das Heim im Raum ist.

Denn es ist gut, wenn uns die verrinnende Zeit nicht als etwas erscheint,

das uns verbraucht und zerstört wie die Handvoll Sand, sondern als etwas, das uns vollendet.

Es ist gut, wenn die Zeit ein Bauwerk ist.

So schreite ich von Fest zu Fest, von Jahrestag zu Jahrestag, von Weinlese zu Weinlese,

so wie ich als Kind vom Saal des Rates in den Saal der Ruhe ging,

im festgefügten Palast meines Vaters, wo alle Schritte einen Sinn hatten.

Antoine de Saint - Exupery

Aus: Die Stadt in der Wüste

 

20.12.2017 . . . und noch eine Veränderung - die letzte Fahrt

     

Der Audi meines Vaters / Diesel / rote Plakette / 220.000 km

Da ist schon auch Wehmut dabei. Ich habe das Auto nach dem Tod meines Vaters übernommen. Damit sind wir im Jahr 2006 noch zur Chemo gefahren. Genützt hat es aber nichts mehr!

 

21.12.2017 "Nie aufgeben" - Ein Besuch bei der Leserbriefschreiberin

Das war ein wertvoller Besuch bei der Leserbriefschreiberin. Ich hoffe wir hören wieder voneinander!

 

24.12.2017 . . . der 4. Advent und eine arg verkürzte Vorweihnachtszeit

       

4. Advent

 

24.12.2017 Heiligen Abend

             

                           . . . wünsche ich allen die hier ab und zu mal rein schauen!

                                 . . . erst einmal eine ruhige Zeit bis zum Jahreswechsel!

                 

Weihnachtslied

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte ein milder Stern herniederlacht;
Vom Tannenwalde steigen Düfte und hauchen durch die Winterlüfte,
und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken, das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken mich lieblich heimatlich verlocken
in märchenstille Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich wieder, anbetend, staunend muss ich stehn;
Er sinkt auf meine Augenlieder ein goldner Kindertraum hernieder,
ich fühl's ein Wunder ist geschehn.

(Thedor Storm)

 

Das war schön, erstmals mit unserer neuen Erdenbürgerin Enklein Ema!

   

   

Interview  108

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 29.12.2017

Thema:

Bilanz des Jahres 2017

   
F C

Wieder ist ein Jahr vorüber. Wie ist Deine Bilanz von diesem Jahr. Wie sehr hat der Untertitel "Veränderung" eine Rolle gespielt?

 
  >> zum Interview <<
 

 

29. + 30.12.2017 Dünn wie . . .

Ich bin so dünnhäutig wie bereits am Anfang des Jahres. Ein Brief, eine Mail wirft mich recht schnell um. Die Mail kam nach einem langen Spaziergang mit einer Freundin und nach einem Saunabesuch. Der Saunabesuch das erste Mal nach längerer Zeit. Sauna Ende 20.00 Uhr / Handy Mail geschaut und der Abend war gelaufen!

Beim Schreiben hier frage ich mich an was das liegen könnte!

Ich glaube es sind Verletzungen aus der Vergangenheit wo ich ähnlich auf Briefe oder Mails reagiert habe!

Das war im Jahr 2005 - die erste Depression - viele Mails meines damaligen Arbeitgebers.

  • Ergebnis: 1. schwere Depression

Dann das Jahr 2008 - der Rückschlag - wieder war eine unerwartet Information der Ausschlag. Ich bin damit auf den Jakobsweg gegangen.

  • Ergebnis: 2. - ich denke mal mittlere Depression

Dann das Jahr 2011 - Austritt aus dem von mir gegründeten Verein Balance e.V. (gibt es heute nicht mehr) und mancherlei Ärger bis Ende des Jahres 2012!

  • Ergebnis damals: Erneute schwere Depression - mit Tabletteneinnahme und Aufenthalt im Krankenhaus.

Mein Gegenpol seit vier Jahren gegen erneute Rückschläge sind die selber gemachten Erfahrung im Umgang mit solchen Ereignissen, die für einen Rückschlag sorgten!

Jetzt beim Schreiben wird mir auch klar, dass es nie einen Automatismus gab. Jedes einzelne Ereignis die oben aufgeführt waren gaben jeweils einen Grund für eine Depression.

Im Umgang mit Menschen mit einer Depression sage ich immer: Es ist wichtig eine Leitplanke zu schaffen - auf seinem Lebensweg - im Umgang mit sich selber - mit anderen Menschen - mit der eigenen Depression - damit es nicht erneut zu einem Rückschlag kommt.

Ich habe meine Leitplanken! Muss diese aber weiter verfestigen.

30.12.2017 . . . und noch zwei Karten aus dem Briefkasten

       

Lieben Dank!

 

31.12.2017 Sylvester und Geburtstag

             

 

Gute Wünsche!

 

31.536.000 schöne Sekunden

525.600 heitere Sekunden

8.760 Stunden

365 friedliche Tage

52 erfolgreiche Wochen

12 gesunde Monate

1 glückliches Jahr

2018

wünsche ich Ihnen und Euch!

 
 
 
 
 
 

  
  

 

     

Stand: 31.12.2017

 

Stand: 31.12.2017

 
 
   
Impressum     Kontakt      Haftungsausschluss                                                                  © 2017 Günter Schallenmüller                                                          K.s.KLi ceess™  WebHosting