HOME
2016

Zur Person

Challenge

Das Foto

Der Plan

Depression

Selbsthilfe

 

2016

Entwicklung

 

    
 

Projekt

Person 1. Hj.

Person 2. Hj.

Training

 
*** NEWS *** Hier immer die aktuelle Entwicklung ***  NEWS ***

Förderer +

Spender

Medien

Grußworte

Gästebuch

Konto

Spenden 

  
Dann war da...
noch!
 

Erzähl mir...

Download

und

Clefferle

(Anklicken)
 

Earth

 

Berichte Person

" Challenge "

 
1. Halbjahr 2016
  
  
  
 
 

* * 1

 

zum letzten Eintag        hier

 
 

* * 1 = Verschlusssache

 
 

Auch in diesem Jahr 2016 sind es Irische Segenswünsche die Sie durch das Jahr begleiten sollen. Diese sind aus einem Kalender, aus einem Paket zu Weihnachten von einer sehr lieben Freundin und Person!

 

 

Auch für dieses Jahr 2016 gilt für mich:

Das wird das beste Jahr 2016, das ich bekommen kann!

Pssst - ich bekomme keine anderes!

Immer das Gleiche!

 

 

 Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis und jeder Augenblick ist ein Geschenk!

Ina Deter

 
 
Januar

Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten, so wie er ist, wie er gewesen ist und wie er sein wird.

   
 

Zu Beginn des Jahres erst einmal einige Neuigkeiten und Änderungen:

  • manche Seiten aus den Vorjahren sind nur noch im laufenden Jahr zu finden.

    • z. B. Depression, Selbsthilfe etc. - diese sind dann blau hinterlegt.

  • die Homepage wurde etwas überarbeitet und wird teilweise weiter überarbeitet.

  • die Fotos von Eli bekommen eine eigene Übersicht (per Stand heute noch nicht komplett)

  • die Fotos vom Jakobsweg sind zusätzlich in groß zu finden.

    • hier die Fotos vom Pilgerweg!

 

   
Fotos vom Pilgerweg Camino France Leon - SdC Fotos vom Pilgerweg Camino Portugies Porto - Sdc

und

02.01.2016 wie gewohnt . . .                                             . . . zwei Interviews mit Clefferle

   

Interview 96

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 02.01.2016

Thema:         

Untertitel des Jahres 2016

Challenge

   
F C

Hallo Günter, Jahresanfang und weiter geht es . . .
Das Jahr 2015 gehört der Geschichte an. Mit Challenge gibt es einen neuen Untertitel!

   
A G

Stimmt, und du willst bestimmt wissen was es damit auf sich hat?

   
  >> zum Interview <<
   

und dann noch: Was steht auf dem Plan?

   

Interview 97

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 02.01.2016

Thema:

Pläne Projekt und Ziele privat

   
F C

Wie sind die Pläne zum Projekt und natürlich auch privat?

 
A G

Ich plane ja schon eine Weile. Also gibt es einiges an Vorhaben!

 
  >> zum Interview <<
   

und noch gleich eine Sonderseite:

Sonderseite:

misericordia

                (anklicken)

Es soll hier auch noch mal auf die Sonderseite

Sonderseite:

Auf einmal war er da . . .

 

                (anklicken)

hingewiesen werden.

 
 
 
 
Januar 3 Fotos die mir wichtig sind
     

 

     
Clefferle Die Feder vom Weisskopfseeadler Ein Ziel

04.01.2016

          

Gestatten:

       

Hu hu

 

Hu hu hu

Haaaaaaa

Ich bin der Zwillingsbruder von Gub Gub! - Allerdings 3 Minuten jünger! Mein Name: Gub Gub der Jüngere

13.01.2016 Änderung im Trainingsplan - bis zum Start auf den Camino Levante stehen einige Kilos an. Und zwar nach unten. Ich mache mittlerweile davon abhängig, ob ich den Camino Levante mit 1.200 km aufteile oder aber auf zwei mal machen werde. Na ja, die Hälfte mit 600 Kilometern ist ja auch noch lang genug!

Also die Challenge: MINUS an Gewicht in den kommenden 3 Monaten. Wenn das klappt 600 Kilometer, wenn das nicht klappt eben 1.200 Kilometer. Das Ergebnis wird auf jeden Fall sein, dass ich halbwegs gut trainiert bin.

15.01.2016 Fachfortbildung in Bad Herrenalb  - Thema: Das Selbstmitgefühl in der Psychotherapie

 

 

Homepage >> Sonderseite 2010 - Werte << überarbeitet!

20.01.2016

21.01.2016 Weltknuddeltag

   

   
Aufbruch - ein Lied  

Homepage >> Sonderseite 2011 - Fotos 1. Halbjahr und Fotos 2. Halbjahr << in Überarbeitung

Sehnsucht lässt alle Dinge blühen

Marcel Prevost

Ein Traum ist unerlässlich,

Nur wer träumt gelangt zur Weisheit

Weisheit der Indianer

 wenn man die Zukunft gestalten will

Victor Hugo

22.01.2016 Eine Runde den Schneemann besuchen

Warum ist es mir so wichtig die Homepage auf dem laufenden zu haben?

  • Der Schneemann

auf der linken Seite ist in Kürze nicht mehr da. Es ist dem Grunde nach eine Frage der Zeit.

  • Ich

bin irgendwann (nach meinem 104. Geburtstag auch nicht mehr da. Womöglich gibt es die Homepage aber weiter. Mhm, sollte dann schon ordentlich sein - meint Clefferle!

27.01.2016  Neuer Plan - Training auf den Halbmarathon soll ab Februar beginnen.

Einen Plan zu machen ist recht einfach. Schwieriger wird es dann bei der Ausführung. Da ich mich schon recht frühzeitig zu dem Halbmarathon im September angemeldet habe, im Studio trainiere und quasi den Sport weiter in mein Leben integrieren möchte, möchte ich im Februar mit dem Lauftraining beginnen. Allerdings möchte ich auch von vorneherein darauf hinweisen, dass ich mir nicht sicher bin ob ich das schaffe. Das Training so durchzuziehen und auch den Halbmarathon.

Im Hinblick auf den Jakobsweg kann es sicherlich aber nicht schaden!

29.01. - 01.02.2016 Wochenendurlaub - ein Geschenk von den Mädels

Ein Wochenende mit Frau in Dinkelsbühl!

 

Sonderseite >> hier <<  

   

und ein Ärgernis auf das ich während des Kurzurlaubs nicht reagieren kann.

  • Dieser Service wurde eingestellt!
    Nach über 12 Jahren bestehen stellen wir onlyfree.de und die damit verbundenen kostenlosen Service vollständig ein. Wir bedanken uns für die Nutzertreue und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Homepage.

Also werde ich mich ab kommende Woche darum kümmern müssen. Derzeit nicht auf der Homepage: Counter und Gästebuch. Ich bitte um Entschuldigung!

Clefferle deckt auf!

Morgens um fünf!

Geräusche im Bad

     >> hier <<  

 
 
 
 
Februar

Eine Veränderung in der Einstellung Menschen und Dingen gegenüber verändert die Menschen und die Dinge.

James Allen

Mit dem 02.02.2016 beginnt das Training auf den Halbmarathon im September!

Mehr dazu - auch den Trainingsplan - auf der Sonderseite!

     >> hier <<  

 

Clefferle deckt auf!

Tanke!

                         5 x

     >> hier <<

 

14.02.2016 - 23:45:28 - 3 Lieder

uno

Michele

Ich schick dir jetzt einen Engel

   
 
 

dos

Die toten Hosen Steh auf, wenn du am Boden liegst!
 
 
 
 

tres

Andreas Gabalier Einmal sehn wir uns wieder
   
 
 

Warum diese Lieder?

Alle drei Lieder haben seit 2005 eine Bedeutung für mich bekommen. Heute ist mal wieder so ein Tag oder Nacht, in der ich mich an solche Dinge erinnere.

Das Lied von Michele "Ich schick dir jetzt einen Engel" bekam ich zu hören, als ich einmal mit dem Auto abends alleine an einem Hang gestanden habe. Rein zufällig - ich habe einen anderen Sender gesucht.

"Steh auf, wenn du am Boden liegst!" von den Toten Hosen habe ich einmal einem guten Freund, dem es schlecht ging zugeschickt. Aber auch für mich hat es immer wieder eine Bedeutung!

Nun in das Lied "Einmal sehen wir uns wieder" von Andreas Gabalier kann man vieles rein interpretieren.

   

Interview 98

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 16.02.2016

Thema:

Hablar espanol

   
F C

Hola,

 
A G

 

 
  >> zum Interview <<
   

 

Es gibt noch genug Pilgerstäbe . . .

Mit diesem Foto

schicke ich

ganz liebe Grüße

an die drei Pilgerinnen

die voll in den Planungen sind

und im März von Porto aufbrechen!

Buen camino

 

 

21.02.2016 Start in 2 Monaten in Valencia

Dann liegen 1.200 km vor mir. Also derzeit habe ich schon ein wenig Bammel und Respekt vor der Pilgerwanderung. Zum einen die Länge - obwohl ich ja abkürzen kann - und zum anderen irgendwie überhaupt! Die Kunst bei jedem Camino ist es, auf Null zu stellen und nicht zu viele Erinnerungen aus den vergangenen Caminos mit ins Spiel zu bringen.

Diesen Camino werde ich nur für mich selber machen. Aus diesem Grund auch der spanische Satz auf der Startseite zum Camino. Er lautet:

"El presente es mas importante que el pasado!"

Es schließt sich auf gewisse Weise auch ein Kreis. Im Jahr 2008 war ich total negativ auf dem Camino unterwegs. Genauer gesagt vom 09.04. - 20.04.2008. Damals war es "Die Rückkehr" auf den Camino und auch der Depression. Jetzt, am 21.04. geht es weiter.                                                                                                    "Die Rückkehr" - hierzu gibt es ein nicht veröffentlichtes Buch!

Kein Urlaub! Eine Herausforderung!

So ein Camino ist für mich auch nur teilweise ein Urlaub! Gerade bei einer Länge über zwei Wochen kann vieles passieren. So bin ich schon am Anfang von den vielen vor mir liegenden Tagen erschlagen. Und, ich kann nichts beschleunigen! Ich muss jeden Tag für sich nehmen und hinter mich bringen.

Da ist oft genug der Gedanke: Warum mache ich das überhaupt!?

Und lieb gewordene Gewohnheiten werden fehlen:

 Geliebt werden

Das kann heißen,

nach einem einsamen Tag

von einer schwarzen Handvoll Hund

stürmisch begrüßt zu werden.

( Andrea Schwarz )

25.02.2016 Selbstportraits von Günter

       

Alles ist Einstein - ähm - relativ!

Clefferle

26.02.2016

   
 
 
 
 
März

 

Anfang März bin ich mit vielen Dingen beschäftigt!

Womöglich zu vielen Dingen, ich weiß es nicht!

Ich bin dabei die Seiten auf der Homepage zu überarbeiten. So ist mir zum Beispiel aufgefallen, dass der Jakobsweg im Jahr 2012 - Via de la Plata - irgendwie nicht so ist wie ich es gerne hätte! Also ran und überarbeiten.

Dann natürlich spanisch lernen. Dazu einmal die Woche Unterricht und dazwischen Hausaufgaben. Vom Gefühl her weiß ich nach den ersten Stunden nichts! Oder zumindest das Falsche! Das ist an sich schon eine Herausforderung für mich und ein ganz anderes lernen wie sonst!

Bevor ich auf den Camino gehe, möchte ich noch so vieles vorher fertig haben!

Das Training im Studio möchte ich auch nicht vernachlässigen. Auch hier bin ich gezwungen mich neu zu sortieren. Vielleicht doch nicht immer das höchste Gewicht nehmen! Mhm?

Auch daheim soll das Eine oder Andere noch erledigt werden. Zum Beispiel im Garten! Zum Beispiel im Haus - Licht im Vorraum!

In der Wohnung meiner Mutter ist ebenfalls schon lange nicht mehr gemacht worden!

Wie gesagt - ich bin mit vielen Dingen beschäftigt! Zumindest gedanklich!

02.03.2016 Mitwirkung am Seminar bei IG Metall - war prima!

05.03.2016 Ts, ts, ts

Ja, so kann es gehen, wenn man seinen Briefkasten nicht leert!

Noch eine Geburtstagskarte im Briefkasten . . .

Ach ja

vom 31.12.2015

An diesem Tag war ich nicht so gut drauf und daher kam diese Karte mit dem kleinen Glückswichtel gerade zur rechten Zeit!

Es hat also absolut Sinn gemacht, dass ich erst heute darauf gestoßen bin!

Der Glückswichtel kommt mit nach SdC!

11.03.2016 Überarbeitung des Jahres 2012 - Jakobsweg - Via de la Plata

Viele Erinnerungen kommen dabei auf! An den Camino wo ja manches anders gekommen ist. An das gesamte Jahr, wo doch einiges passiert ist, an die Gedankensplitter, die mich teilweise noch einmal weiter zurück führen. An meinen Schutzengel von damals, wo es sicher einige Missverständnisse gab.

Aber sicherlich sind solche Erinnerungen bei mir nicht anders wie bei anderen Menschen.

Jetzt geht es gedanklich langsam auch Richtung Camino Levante. Ich hab mir da doch eine ganz schöne Nummer rausgesucht - von der Länge und von den angestrebten Tagen. Bei der Betrachtung der ersten Tage auf der Via de la Plata kommen schon manche Zweifel auf.

Die beherrschende Frage derzeit: Rückflug buchen? Und wenn ja - wann?

 

 

16.03.2016 Geschafft - Teil 1 - mehr und die Aufklärung dazu ein andermal!

 

 

18. / 19.03.2016 Eine schlechte Nacht! 

 

22.03.2016 Anschlag in Brüssel

     
     

Trauer um die Toten in Brüssel

Die linke Flagge ist ein Vorschlag des schwedische Design-Student Oskar Pernefeldt. Siehe auch auf der Seite Earth

24.03.2016

   

Interview 99

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 24.03.2016

Thema:

Camino Levante

   
F C

In vier Wochen geht es los! Zeit so langsam das Gepäck zu überprüfen!

   
A G

Stimmt! Sowohl das für den Rucksack als auch das im Kopf. Da hast du recht!

   
  >> zum Interview <<
   

 

25.03. - 28.03.2016 Ostern

      

 

Ich wünsche allen ein gesegnetes Osterfest!

Günter

                                

 

und dann war da auch noch: 10 - jähriges Jubiläum der Selbsthilfegruppen

*siehe unter Projekt

24.03.2006 Gruppe Schorndorf beginnt – 14-tägige Gruppentreffen

30.03.2006 Gruppe Waiblingen beginnt – 14-tägige Gruppentreffen

* am Beerdigungstag meines Vaters war der Gruppenstart in Waiblingen

27.03.2006

 

ohne Worte

 

Wenn wir müde sind und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;

Wenn wir verloren sind und krank in unserem Herzen,
erinnern wir uns an sie;

Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;

So lange wir leben,
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern.

( Aus den Toren des Gebets Reformiertes jüdisches Gebetbuch )

30.03.2016 Ein Päckchen am Morgen

 

"Also das finde ich ja gaaaaaaaaaaaanz prima!

Ich war auch im Päckchen!

Da sage ich mal vielen, vielen Dank!"

Clefferle

 
 
 
 
April

   

04.04.2016 Frühling

Der Frühling naht

Muntere klare Bächlein fließen
Durch manch frisch ergrünte Wiesen,
dankbar murmelnd voller Freud,
Jetzt vom Schnee und Eis befreit.
Froh erwacht aus schlummernd Träumen,
blühende Blumen sie umzäumen.
Ganz gewiss besonders schön
für das Auge anzusehn,
wenn erstrahlt im Sonnenlicht
himmelblau Vergissmeinnicht,

 

Hellgelbfarben Schlüsselblumen,
weiße zarte Anemone,
Krokosblüten, stolz Narzissen;
auch wolln keinesfalls wir missen,
Gänseblümchen lieb und treu,
erfreuet Herzen stets aufs Neu.
Edles Veilchen, bescheiden klein,
dessen Duft so holt und fein,
scheint als lächelt's still zufrieden:
Frühling ist uns nun beschieden!

 

In einem Leserbrief von Frau Kaiser, Winterbach

 

Anfang April 2016 Die erneute Beschäftigung mit dem Sinn von dem allem . . .

. . . gemeint ist das Leben!

und eine Sonderseite dazu

 >> hier <<

 

Clefferle deckt auf!

Gewicht

und das gleich zwei Mal!

     >> hier <<

 

09.04.2016 und dann kommt auch noch das Jahr 2008 mit dem Buch "Die Rückkehr" neu auf den Plan . . .

Neu geplant eine Veröffentlichung / Buch

Teil des Buches

Kennt ihr die Geschichte von Don Quixote de la Mancha?

Nein nicht den von damals, nicht den mit den Windmühlen!
Kennt ihr den von heute?

Der hat auch gekämpft, nicht gegen Windmühlen, nein gegen Unverständnis, Intoleranz und wohl auch gegen sich selber. Er wollte Hoffnung vermitteln und hatte am Schluss selber keine mehr! Er hatte treue Gefährten, die aber nicht helfen durften! Er wollte das nicht! Seine Lanze war sein Pilgerstab und der Esel war er selber oder alternativ seine Füße! Irgendwann ist er müde geworden! Er wollte und konnte nicht mehr kämpfen, nicht mehr erklären, denen, die nicht verstanden. Er hatte die WARUM verloren. Ist das nun alles schlimm? Nein bestimmt nicht! Es wird neue Esel geben.
Diejenigen, die ihn gekannt haben, wissen er ist woanders unterwegs!

Ob als Don Qichote, als Lanze oder als Esel, das ist aber nicht bekannt.

Zum Inhaltsverzeichnis   >> hier <<

 

. . . und eine Erkenntnis!

"Du wist nicht fertig!"

"Es gibt so viele Querverbindungen!"

 

15.04.2016 . . . und wo ist der Pilgerausweis?

Heute ist es Zeit die Sachen für den Camino zu richten. Eigentlich ist alles an an einer bestimmten Stelle. Dort sollte auch der Pilgerausweis liegen. Leider nicht - er ist nicht da!

Den Pilgerausweis hatte ich rechtzeitig von der Fränkischen Jakobusgesellschaft bestellt und er lag schon lange vor!

Mhm - was jetzt?

Nun als erstes bestelle ich gleich noch einen, in der Hoffnung, dass dieser bis Mittwoch kommende Woche vorliegt. Dann natürlich weiter suchen. Falls alles Stricke reisen, muss ich mir einen in Valencia besorgen.

16.04.2016 Wenn das WARUM für einen Weg fehlt!

In der letzten Nacht habe ich nicht so wirklich gut geschlafen. Ich habe gehörigen Bammel vor dem Camino! Außerdem fehlt mir das Warum für den Weg. Ich kann nicht einmal sagen ich mach den Weg für mich selber. Ich bin mir nicht sicher ob ich das für mich selber brauche?

Momentan ist die Stimmung eher unter 50 % und die Sicherheit den Camino zu machen ebenso!

und noch eine Karte

   

Interview 100

von Clefferle (C) mit Günter (G)

  am 17.04.2016 + 19.04.2016 + ?

Thema:

Entscheidungen

   
  >> zum Interview <<
   

No se!

Ich werde fliegen!

"El decision cae en el camino!"

 

Wie schon angedeutet beabsichtige ich von unterwegs direkt zu berichten!

Dafür habe ich einen Blog eingerichtet!

(Klick Clefferle)

 

     
Daten

Camino Levante

Valencia - SdC

1.200 km

Start am 21.04.2016

Dauer

3 Wochen

oder

6 Wochen

* siehe Extraseiten

Das

wird

wohl

die

größte

Herausforderung

aller

bisherigen

Caminos

!

     
> > >> hier  (Link) < < < <

                                                    

                                                                                            

Wirst du ankommen?

Wo?

Ich weiß es nicht!

Kommst du wieder?

?

Ich weiß es nicht!

No se!

 

 
 
 
 
Mai

Hier spricht Clefferle! Der Pilger bin ich und die Schnecke ist Günter!

 

Rückkehr vom Jakobsweg - Camino Levante am 12.05.2016

Damit geht es hier auf dieser Seite weiter. Die Berichte sind unter dem Blog zu finden und Fotos unter

Blog

 

 

14.05.2016

  • erste größere Runde mit Pia (die sehr froh ist, dass morgens wieder das Ritual beim Frühstück eingehalten wird-
  • erste Flasche gesammelt
  • Blog ergänzt
  • Fotos ergänt
  • . . .
  • und jetzt wird noch die Homepage ergänzt
  • . . .
  • und!
  • . . . das Training beginnt ab heute wieder!

 

 

 

 

 

 
 
 
 
Juni

01.06.2016

 

 

In Planung

. . . und noch . . .

Buch "Challenge"

Ich hoffe ich komme dazu!

Nach der Rückkehr vom Camino Levante - wobei vieles von dem Satz

„No sè! El decision cae en el camino!"

abhängig ist, soll es auch über diesen Camino ein Buch geben. Das Cover und auch die Seiten sind schon geschrieben. Den Rest zeigt der Weg.

Im Jahr 2008 bin ich auf Don Quixote de la Mancha gestoßen.  Der Camino Levante führt auch durch die La Mancha mit seinen Windmühlen.

Aus vielfältigen Gründen ist es für mich wirklich eine Herausforderung.

In diesem Sinne . . .

Zum Inhaltsverzeichnis   >> hier <<

 

 

 

 

 

22.06.2016 Fachfortbildung - Thema

Strukturbezogene Borderline - Therapie

Prof. Dr. Ulrich Sachsse

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 

  
  
  

2. Halbjahr 2016

 

     

Stand: 14.05.2016

 

Stand: 14.05.2016

 
 
   
Impressum     Kontakt      Haftungsausschluss                                                                  © 2016 Günter Schallenmüller                                                          K.s.KLi ceess™  WebHosting