... ...   ... ...
   
 

 

 
 

HOME
2012

 

  

 
Zur_Person
 
Kontakt
 
 
 
 
Der_Plan
 
Depression
 
Selbsthilfe
 
 
 
 

2012

Entwicklung

 
Projekt
 
Person 1.Hj.
 
Person 2.Hj.
 
Training
 

Aktuelle Berichte siehe unter Entwicklung!

 
 
 
 
Förderer +
Spender
 
Medien
 
Grußworte
 
Gästebuch
 
Konto
 
 
 
   Dann war da
   noch . . .
 
Erzähl mir...
 
Download
 

Clefferle

 
 
 

 

Earth

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Der Löwenzahn

"Leben!"

 

 

 Eli-Fotos

   

Löwenzahn - Taraxacum officinale

   

   Nach der Blüte bildet sich die Pusteblume!

Merkmale:
Der Löwenzahn ist eine sehr formenreiche Art.
Die Blätter sind meist tief eingeschnitten bzw. sägeförmig eingekerbt. Als Rosette am Boden zeigen sich die Blätter schon im zeitigen Frühjahr.
Blüten in einem großen, einzelnen Körbchen, nur Zungenblüten.
Die Stengel sind blattlos, weitröhrig mit weißem Milchsaft, der auf der Haut braune Flecken gibt.
Der Löwenzahn ist nicht giftig!

Vorkommen:
Vom Flachland bis ins Hochgebirge wächst er überall:
Rasenplätze, Fettwiesen, Wegränder, Weiden, Felder, Schutthalden, Felder, lichte Wälder.
Der Löwenzahn liebt den Stickstoff und fehlt deshalb an kaum einem Standort.

   

   

Die Geschichte vom Löwenzahn

  • Löwenzahn
    Ein Mann wollte einmal einen Garten anlegen. Er bereitete den Boden vor und pflanzte den Samen von wunderschönen Blumen.
    Aber als die Saat aufging, wuchsen nicht nur die Blumen, sondern auch der Löwenzahn.
    Der Mann versuchte mit mancherlei Methode, den Löwenzahn wieder zu entfernen, aber nichts half.
    Schließlich ging er zum Hofgärtner des Königs, um ihn um Rat zu fragen.
    Der weise, alte Gärtner, der schon viele Jahre Erfahrung gesammelt hatte, gab ihm bereitwillig Auskunft, aber der Mann hatte schon alles ausprobiert.
    So saßen die beiden eine Weile nachdenklich beisammen, bis der Gärtner den ratlosen Mann schließlich schmunzelnd anschaute und sagte: Wenn alles, was wir versucht haben nichts nützt, schlage ich dir vor, du lernst, den Löwenzahn zu lieben!

Warum habe ich die Geschichte vom Löwenzahl herausgesucht?

Das hat mehrere Gründe und ich finde alle passen irgendwie auf das Leben und auf das was mir wichtig ist!
  • Im Laufe eines Lebens geschehen Dinge, die wir nicht beeinflussen können. All diese Dinge gehören zum Leben dazu. Mit vielen sind wir nicht einverstanden. Manchmal müssen wir auch etwas machen, was wir überhaupt nicht wollen. Manchmal kommen wir an einen Zeitpunkt, an dem wir am liebsten aufgeben würden und am verzweifeln sind. Eben so wie der Gärtner und der Löwenzahn.
  • Dann könnten wir doch auch anfangen, all diese Dinge zu lieben.

Die Pusteblume

hat irgendwann den Zeitpunkt an dem sie ihren Samen in die Welt fliegen lässt. Dieses würde ich gerne auch in der Selbsthilfe allgemein und in der Selbsthilfe bei Menschen mit Depressionen / Ängsten im besonderen sehen. Ich hoffe dass die Samen (Gruppengründungen) immer weiter fliegen.

Noch besser wäre es aber, wenn die Gründe für Depressionen, die auch im Umgang miteinander liegen (können) abnehmen.

Dazu ist jeder herzlich eingeladen mitzuwirken.

 Günter Schallenmüller

     
 
     
 
     
 
      

       

 
     

cc by Eli

 

 "In diesem Leben können wir keine großen Dinge tun.

Wir können nur kleine Dinge mit großer Liebe tun."

Mutter Theresa

 

 

   
   
     

 Impressum 2012

Copyright © 2009 - 2012 Günter Schallenmüller                                            K.s.KLi™ & ceess™  WebHosting