HOME
20
10

Zur Person

Der Plan

Vorbereitg.

Depression

Selbsthilfe

 
 

2010

Entwicklung

 
 

Projekt

Person

Werte

 

Drum Rum

 

Förderer +

Spender

100_x_1000

1000_x_100

Konto

Medien

Grußworte

Gästebuch

Erzähl mir...

Wenn...

Download

Clefferle

 

Startseite

" Neue Wege gehen! "

 

  
  

Wenn Du etwas haben willst

was Du noch nie gehabt hast,

musst Du etwas tun,

was Du noch nie getan hast!

Positive Psychotherapie

Günter Schallenmüller
Pilger und Initiator

 

Clefferle

  
  

Hinweis: Sie befinden sich auf der Startseite des Jahres 2010.

Die auf der linken Seite blau hinterlegten Seiten sind über das aktuelle Jahr anzuklicken!

  
  

Im Jahr 2009 bin ich von Flensburg - Konstanz gepilgert um auf Depressionen und Selbsthilfegruppen aufmerksam zu machen. Und, vor allem auch, um Betroffenen Mut zu machen. Die Planung zum Weg, was unterwegs alles geschah und wie sich manches weiter entwickelt hat lesen Sie auf den Seiten von

"Die Seele hat Vorfahrt!" von Flensburg nach Konstanz

in 60 Etappen 1500 km 

Mit Beginn des Jahres 2010 startet ein neues Projekt (es geht vom 1.1. - 31.12.2010)!

Ausgangspunkt ist der obige Spruch. Das Ziel ist es, für eine Unterstiftung unter dem Dach der Stiftung Deutsche Depressionshilfe Spenden zu sammeln. In dieser Unterstiftung soll am Ende des Jahres 2010 ein möglichst hoher Betrag sein.

"Die Seele hat Vorfahrt!" von Flensburg nach Konstanz

in 60 Wochen "Neue Wege gehen!" 1000 x 100 und 100 x 1000

Warum das Projekt?

  • Um das öffentliche Bewusstsein für depressive Erkrankungen zu stärken

  • Um den Menschen die wegen Depressionen im Krankenhaus, Arzt oder Psychologen in Behandlung sind Mut zu machen und zu zeigen, dass sie nicht alleine sind und sie nicht aufgeben sollen.

  • Um den Angehörigen, Freunden, Bekannten, die manchmal oder auch öfter nicht wissen, wie sie mit dem Thema Depression umgehen sollen, ebenfalls ein klein wenig den Druck zu nehmen.   

Im Herbst des Jahres 2009 kam der erste Gedanke an dieses Projekt.

Es ist die Fortsetzung von "Die Seele hat Vorfahrt!" von Flensburg - Konstanz und des Laufens durch Deutschland! Lesen Sie die Vorbereitungen und wie sich alles im Laufe des Jahres entwickelt!

 

Leben ist wie Fahrradfahren. Man fällt nicht herunter, solange

man nicht plant, mit dem Treten der Pedale aufzuhören.

Claude Pepper
  
 

Entwicklung siehe unten

Hier wird möglichst aktuell zu lesen sein, was sich zum Projekt alles tut. Ob sich überhaupt etwas tut. Was unternommen wurde, ob und welche Mitstreiter gefunden wurden und sonst noch einiges zum Projekt was mir selber heute noch nicht bekannt ist.

In einer stillen Stunde habe ich auch überlegt: Warum mache ich das alles - gehe ich doch auch ein Risiko ein. Will ich mein Ego befriedigen? In der Öffentlichkeit stehen?

Die Antwort ist viel einfacher.

Dazu muss ich aber zurückgehen in die Zeit in der alles angefangen hat. Auch diese Zeit gehört zur Entwicklung. 2005 habe ich im Krankenhaus (wegen schweren Depressionen) aufgeschrieben:

"Ich will dem Leben etwas zurückgeben!"

Seit dem Gedanken damals, Depressionen in der Öffentlichkeit anders behandelt haben zu wollen hat sich vieles entwickelt, was für meine eigene Entwicklung den Grundstock für diesen neuen Start gibt.

Der Jakobsweg im November 2005 in Spanien, den Gründungen von Gruppen ab Frühjahr 2006, der Gründung des Vereins BALANCE, der Rückschlag, der Jakobsweg quer durch Deutschland und unzählige Gespräche mit Betroffenen.

So verrückt es klingt, jetzt gerade sitzt ein Schmetterling mit auf meinem Schreibtisch. Es ist der 3.1.2010. Meine Tochter Ulrike hat ihn vor zwei Wochen in meinem Büro auf ein Blatt gesetzt. Jetzt ist er wieder da.

Er war mal eine Raupe - heute ist er ein schöner Schmetterling.

Vielleicht, und das wäre mir sehr wichtig finden Betroffene die sich auf diesen Seiten tummeln neue Hoffnung, vielleicht finden Angehörige einen neuen Zugang, vielleicht finden Nichtbetroffene einen neuen anderen Zugang.

Eingangs habe ich auch von einem Risiko geschrieben. 

Das Risiko ist eigentlich nur, dass ich mich - meine Person - öffentlich mache.

Es werden auch Schwächen darunter sein. Diese werden dann auch hier stehen.

Alles was hier stehen wird ist auf mich zugekommen. So wie der Schmetterling. Es wird Dinge geben, mit denen ich nicht einverstanden sein werde. Es wird eine Geschichte die das Leben schreibt.

Die Entwicklung hat also schon viel viel früher begonnen und führt nun zu den 60 Wochen und dem Jahr 2010.

Diese lesen Sie unter

  • Berichte zum Projekt (hier alles, was zum Gelingen unternommen wurde).

  • Berichte zur Woche (hier alles, was sich zu meiner Person entwickelt hat).

  • Training (sowohl Ausdauer wie Walking oder laufen als auch Achtsamkeitstraining).

  • Werte und Tugenden (wurde aufgrund einer Zeitungsmeldung an Heilig Abend aufgenommen.

Für entstehende Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Und . . .

. . . bitte helfen auch Sie mit!

Vielen Dank!

Günter Schallenmülle

  
  

Unterprojekte 2010

1. Benefiz - Murmellauf

vom 03. 09. 2010 - 05. 09. 2010

(anklicken)
   
   

Benefiz - CD    

Hinweis: Fortsetzung in 2011 und 2012

 
   
 

  
  
 

Web Banner - Stiftung Deutsche Depressionshilfe

 

 Informationen zu Depressionen

     

Stand: 31.12.2010

 

Stand: 31.12.2010

 
 
   
Impressum     Kontakt      Haftungsausschluss                                                                  © 2009 Günter Schallenmüller                                                          K.s.KLi ceess™  WebHosting