... ...   ... ...
   
 

 

 

  

 
 

  

 

HOME
201
0

 

  

 
 
Hinweis:
Alle "blau" hinterlegten Buttons finden Sie auf den Seiten Jahr 2012
 
 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 
 

Aktuelle Berichte siehe unter Entwicklung!

 

2011

Entwicklung

 

 

Person

 

 
 
 
 
Förderer +
Spender
 
100_x_1000
 
1000_x_100
 
Konto
 
Medien
 
Gästebuch
 
Grußworte
 
Erzähl mir. .
 
Wenn. . .
 
Download
 
Clefferle
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
   

Berichte Projekt

"Neue Wege gehen!"

 

 

   

   
   

Monatliche Einträge über Aktionen * Ergebnisse * Planung

Start war der 14.12.2009 zu den Monaten (Monat anklicken)
 Dezember  Januar Februar März April Mai Juni
2 0 0 9 2 0 1 0 2 0 1 0 2 0 1 0 2 0 1 0 2 0 1 0 2 0 1 0

 ..

 .

. . . . .
Juli August September Oktober November Dezember Januar
2 0 1 0 2 0 1 0 2 0 1 0 2 0 1 0 2 0 1 0 2 0 1 0 2 0 1 1
             

 

 

zu den Monaten (Monat anklicken)
lesen Sie ggf. auch
Berichte zur Person - wie es mir erging * oder über Werte * oder über Training

       

zum Seitenanfang

Dezember

                           Ich akzeptiere nur Urteile von denen, die mich kennen.

2 0 0 9

Uli Hoeness

  Stand am 01.01.2010: 0,00 €  
   

Aktionen zum Projekt
Die Planungen laufen in vollen Zügen. Vieles gilt es zu überdenken. Da sind:

  • Was sagt die Familie?

  • Homepage - 2009 vervollständigen - ggf. ändern

  • Wiedererkennungswert zu 2009 mit Flyer, Anschreiben, Inhalten etc.

  • Ist das überhaupt zu schaffen - Aktionen, Sich öffentlich machen, einen großen Teil seines Lebens - unter Bericht der Woche öffentlich zu machen.

  • Welche Risiken bestehen? Eigene Überforderung? Eigene Depression? 

Ergebnisse des Monats
>>> Die Familie ist einverstanden! Ich habe alle befragt.
>>> Homepage wird geteilt werden - ich denke ich bekomme das hin. Änderungen und Ergebnisse kann ich selber
       zeitnah einstellen. Falls das mal nicht klappt hilft mir mein Bruder Idris.
>>> Das Motto bleibt wie gehabt. Dadurch lässt sich der Wiedererkennungswert herstellen. Auch die Plakate und Flyer
       werden nur marginal geändert.
>>> Weiß ich nicht - hab ich ja aber schon öfter gemacht. Denke es ist wichtig, dass ein Betroffener nach außen geht. >>> Mit der eigenen Depression und der Gefahr der Überforderung, muss ich vorsichtig sein. Ich vergesse das immer
       mal wieder.

Es wird auf jeden Fall spannend sein. Ob und ggf. auch wer reagiert - oder auch nicht reagiert.

Plan für Folgemonate
>>> Krankenkasse finden.
>>> Gruppenteilnehmer informieren
>>> Presse informieren
>>> Separates Spendenkonto einrichten
>>> Material auf Homepage hinterlegen, damit selber heruntergeladen werden kann. Dadurch kann ein
       Schneeballsystem entstehen
>>> Dokumentation überlegen
>>> Material auf Homepage hinterlegen, damit selber heruntergeladen werden kann. Dadurch kann ein
       Schneeballsystem entstehen..

zum Seitenanfang

zum Seitenanfang

Januar

                         Ist die Welt zu einem besseren Ort geworden, weil du in ihr gelebt hast?

2 0 1 0

 ?

Aktionen zum Projekt
04.01.2010
Es wird ein separates Spendenkonto bei der Kreissparkasse eingerichtet. Auf dieses Konto sollen eingehende Spenden für das Projekt 2010 gehen. Ausgaben werden daraus nicht bestritten.
                                     BALANCE e.V. "Die Seele hat Vorfahrt!"
                                     Kreissparkasse
                                     Konto:
18 15 304
                                     BLZ:   
602 500 10

05.01.2010 Bereich Download
Unterlagen zu

  • Der Plan

  • Person

  • Bitten an Einzelperson * Firmen * Behandler

  • Flyer und Plakat zum Projekt

  • und sonst noch einige Dinge

sind eingestellt worden.

Kontakt mit einer Krankenkasse aufgenommen. Termin demnächst.

07.01.2010
Ziele für das Projekt
werden außer den Spenden sein.

  • 60 Wochen = 60 Grußworte

  • 60 Wochen = 60 Werte

  • 60 Wochen = 60 Geschichten "Eine Woche meines Lebens in fünf Jahren"

  • 60 Wochen = 60 Aktionen - - wie auch immer - - Mailing - - Telefonate - - wir werden sehen

  • wird womöglich weiter ergänzt werden.

08.01.2010 - 09.01.2010
Der Flyer wurden noch einmal überarbeitet werden.

10.01.2010 Mail an Verteiler von BALANCE über den Start des Projektes 
Ich möchte möglichst viele Menschen für das Projekt interessieren. Vorneweg den Verteiler den ich habe, von interessierten Personen an einer Selbsthilfegruppe. Vielleicht hat ja der / die Eine oder Andere Lust mitzuwirken. Die Mail kann so wie sie ist auch weiter geschickt werden.   

10.01.2010 Pressearbeit
Unsere Sonntagszeitung - hier Sonntag aktuell - bekommt bald einen neuen Rahmen . . .  Das ist sicher eine gute Möglichkeit mit einem Artikel einzusteigen. Damit startet heute auch die Pressearbeit. Die abgegebene Meldung können Sie unter Medien lesen. Die Pressemeldung geht an alle Zeitungen, in denen derzeit Gruppen von BALANCE e.V. vorhanden sind.

Ergebnisse des Monats
>>> Info Mappe die rausgehen soll steht endgültig.
>>> Info an Presse und TN Gruppen ist raus.
>>> Homepage ist fertig - wird nun laufend ergänzt werden - und, ggf. verändert - das wird sich zeigen.

Plan für Folgemonate
>>> Ideensammlung.
>>> Grußwortsammlung
>>> Erste Firmen
>>> Fußballbundesliga?

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

Februar

                             Das Gestern ist fort, das Morgen noch nicht da. Leb also heute.

2 0 1 0

Pythagoras von Samos

Aktionen zum Projekt
18.02.2010 Mail an Verteiler von BALANCE über das Ende des Projektes
Ich kann das Projekt nicht weiter führen. Unter anderem gesundheitliche Probleme stehen dagegen. Ich schreiben eine Mail an den Verteiler von BALANCE. 

28.02.2010 Aktion 
Mappen an Multiplikatoren wie Banken * LAG Selbsthilfe * andere

Ergebnisse des Monats
>>> Zusage einer Krankenkasse
>>> Engagierte Mitstreiterin im Landkreis Göppingen

Plan für Folgemonate
>>> Mappen an Bürgermeister der Orte an denen Gruppen gegründet wurden - Bitte um ein Grußwort.
>>> Mappen an Zeitschriften die über den Freitod von Fußballtorwart Enke berichtet haben.

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

März

                                     Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

2 0 1 0

ARISTOTELES

Aktionen zum Projekt
07.03.2010 Aktion - Bitte um Grußworte
Mappen wegen Grußworten an alle OB der Städte in denen wir Gruppen haben.
Murrhardt; Backnang; Winnenden; Waiblingen; Fellbach; Schorndorf; Göppingen; Leonberg; Schwäbisch Gmünd,   Ludwigsburg und Stuttgart.

13.03.2010 Mail an Verteiler von BALANCE über die Fortsetzung des Projektes
Da ich im Februar an den gleichen Verteiler das Ende des Projektes u. a. aus gesundheitlichen Gründen geschrieben hatte, und das Projekt doch fortgesetzt wird, geht erneut eine Mail an den gesamten Verteiler. Ich hoffe, dass damit dem einen oder anderen geholfen werden kann. Einfach dadurch, dass sich das Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu Depressionen ändert. 

07.03.2010 Aktion - Bitte um Grußworte - andere
Mappen wegen Grußworten an andere Personen

07.03.2010 Aktion - Bitte um Grußworte - andere
Mappen an Rundfunksender * SWR Funkhaus * Die Neue 107,7 *

14.03.2010 Aktion - Anschreiben an Zeitschriften
Mappen u. a. an Zeitschriften die im vergangen Jahr zu Depressionen (Freitod Enke) berichtet haben.

14.03.2010 Aktion - 1. und 2. Bundesliga
Die Idee war schon länger da - aber die heutige Sonntagszeitung bringt die Idee zur Umsetzung.
Der Rückrundenstart in der Bundesliga stand schon länger an.
Das ist sicher eine Möglichkeit für Grußworte und vielleicht sogar Spenden. Daher gehen heute Info-Mappen an die Vereine der 1. und 2. Bundesliga.

Auf vielfältigen Wunsch der Brief der mit einer Mappe versandt wurde:  ..finden Sie hier   (pdf)

Ergebnisse des Monats
>>> Erste Grußworte sind eingegangen
>>> Erste Spenden sind eingegangen

Plan für Folgemonate
>>> Aktion mit ausgewählten Fitness-Studios in den Landkreisen in denen es BALANCE - Gruppen gibt.
       (Rems-Murr-Kreis; Kreis Göppingen; Stuttgart; Ostalbkreis; Kreis Böblingen; Kreis Ludwigsburg; Hohenlohekreis)
>>> Aktion mit Apotheken im Rems-Murr-Kreis
>>> Benefiz - CD zum Projekt "Die Seele hat Vorfahrt!" von Flensburg - Konstanz

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

April

                           Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten,
                                      und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein könnten.

2 0 1 0

JOHANN WOLFGANG VON GOETHE

Erste Antworten aus der Fußballbundesliga (19.03.2010)
Wer hat als erstes geantwortet? Mit welchem Inhalt? Das Ergebnis oder Teilergebnis Anfang April 2010!
Das war auf jeden Fall spannend.
Die Angaben sind den Stand 12.04.2010. Die erste Rückmeldung kam vom 1. FSV Mainz 05 e.V.

Insgesamt gingen Rückmeldungen von folgenden Vereinen ein:


1. FSV Mainz 05
                                     Alemannia Aachen                                               VfB Stuttgart
                                                                          FC Energie Cottbus
                                                                                                                   MSV Duisburg
                                                         BORUSSIA Dortmund
                       1. FC Köln                                                         VfL Wolfsburg           

Vielen herzlichen Dank!

Ein Grußwort kam vom 1. FC Köln. Dieses ist unter Grußworten hinterlegt!
 

Aktionen zum Projekt

Ergebnisse des Monats

Plan für Folgemonate

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

Mai

 

2 0 1 0

 

Aktionen zum Projekt

Ups !

"So weit bin ich noch nicht! . . ."

> G e d u l d <

Ergebnisse des Monats

Plan für Folgemonate

zum Seitenanfang

zum Seitenanfang

Juni

 

2 0 1 0

 

Aktionen zum Projekt

Ups !

"So weit bin ich noch nicht! . . ."

> G e d u l d <

Ergebnisse des Monats

Plan für Folgemonate

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

Juli

 

2 0 1 0

 

Aktionen zum Projekt

Ups !

"So weit bin ich noch nicht! . . ."

> G e d u l d <

Ergebnisse des Monats

Plan für Folgemonate

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

August

 

2 0 1 0

 

Aktionen zum Projekt

 þ 01.08.2010 (versandt am 18.09.2010)
Informations-Mappe an Reha - Einrichtungen für psychische Erkrankungen in Baden-Württemberg.
Mit der Informationsmappe werden erstmals die Reha-Einrichtungen für psychische Erkrankungen in Baden-Württemberg über die Aktivitäten des Vereins BALANCE e.V. und das derzeit laufende Projekt "Die Seele hat Vorfahrt!" von Flensburg - Konstanz informiert.

Grundlage: Liste Krankenkasse über Reha-Einrichtungen (Anzahl 30).

Was soll erreicht werden?
Zunächst geht es um die Information der Einrichtungen und der Patienten. In der Mappe auch die Bitte um ein Grußwort. Auch eine Spende ist / wäre willkommen. Gerne machen wir auch einen Link auf dieser Homepage.

Auf vielfältigen Wunsch der Brief der mit einer Mappe versandt wurde:  ..finden Sie hier   (pdf)

01.08.2010
Informations-Mappe die Zentren für Psychiatrie in Baden Württemberg
Mit der Informationsmappe werden erstmals die Zentren für Psychiatrie in Baden-Württemberg über die Aktivitäten des Vereins BALANCE e.V. und das derzeit laufende Projekt "Die Seele hat Vorfahrt!" von Flensburg - Konstanz informiert.

Grundlage: Homepage >> Psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung in Baden-Württemberg <<.

Was soll erreicht werden?
Zunächst geht es um die Information der Einrichtungen und der Patienten. In der Mappe auch die Bitte um ein Grußwort. Auch eine Spende ist / wäre willkommen. Gerne machen wir auch einen Link auf dieser Homepage.

 þ 01.08.2010 - 31.08.2010
Werbung für den 1. Benefiz - Murmellauf im Rems-Murr-Kreis im September 2010
Der Erfolg des 1. Benefiz - Murmellaufes ist von der Werbung im Vorfeld abhängig. Hierbei sind verschiedene Aktivitäten wie Pressemeldungen, Gespräche und Mailings etc. notwendig. Die Öffentlichkeit im Rems-Murr-Kreis soll möglichst breit informiert werden.

Informationen zum Lauf an anderer Stelle ebenfalls auf dieser Homepage.  

Ergebnisse des Monats
Durch die Planung des Benefiz-Murmellaufes (Besprechungen intern und Werbung dafür) und Pressegesprächen kam es zu den weiteren geplanten Aktionen erst zeitversetzt. Ich habe diese trotzdem stehen lassen. Allerdings sind Ergebnisse erst in den Folgemonaten sichtbar.

Plan für Folgemonate
>>> 1. Benefiz - Murmellauf im Rems-Murr-Kreis in Schorndorf
>>> Offene Aktivitäten aus dem Monat August 2010

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

September

 

2 0 1 0

 

Aktionen zum Projekt

02.09.2010 -  05.09.2010 Durchführung des 1. Benefiz - Murmellauf  2010

Informationen zum Lauf an anderer Stelle ebenfalls auf dieser Homepage.

Der Benefiz - Murmellauf war ein großer Erfolg. Presse, Rundfunk und sogar das Fernsehen haben berichtet.

Noch wichtiger war aber, dass auf Depressionen aufmerksam gemacht wurde und Menschen gelaufen sind, die sonst nicht gelaufen wären. Der Grund dafür waren auch, dass jeder in seinem Tempo und seiner Dauer unterwegs sein konnte.

Die Planer haben sich dann auch in der Nachbesprechung einhellig dafür ausgesprochen, den 2.Benfiz-Murmelauf schon im kommenden Jahr auszuführen.

25.09.2010 Informations-Mappe
an Fanbeauftragten des DFB und an die Robert Enke -Stiftung und andere.

Informationen zum Verein BALANCE e.V. * Bitte um ein Grußwort * 

Gibt es eine Liste der Fanbeauftragten der verschiedenen Bundesligavereine?

25.09.2010  1. und 2. Bundesliga Fußball - 2. Anschreiben diesmal an die Fanbeauftragten
Informationen zum Verein BALANCE e.V. * Bitte um ein Grußwort * 

01.09.2010 - 31.12.2010
Inhalt des Projektes 2010 "Die Seele hat Vorfahrt!" von Flensburg - Konstanz soll auch die Entstehung einer Benefiz - CD sein. Die Einnahmen aus der CD sollen der geplanten Unterstiftung zu Gute kommen.   

Die CD soll im Laufe der nächsten drei Monate entstehen. Dazu sind vielfältige Gespräche und Kontakte notwendig. Wenn jemand mit seinen Kontakten hierbei mithelfen kann, bitte ich um Kontaktaufnahme.

Ergebnisse des Monats

Plan für Folgemonate
>> Aktionswoche "Seelische Gesundheit" in Heidenheim
>> Planung Jakobsweg 2011 - Beginn
>> Fotoshooting mit Stern
>> CD?
>> Restarbeiten - von Murmellauf

>> ?

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

Oktober

 

2 0 1 0

 

 

Aktionen zum Projekt

04.10.2010 Aktionswoche "Seelische Gesundheit"

Erstmals wohl in ganz Deutschland findet am 4.10.2010 eine öffentliche Selbsthilfegruppe Depression statt. Nicht nur, dass es für viele Betroffene schwer ist an die Öffentlichkeit zu gehen - nein - hier findet gleich ein richtiger Gruppenabend statt .

Öffentliche Selbsthilfegruppe in Heidenheim

Ich kann nicht mehr! Was nun?

Wie hilft eine Selbsthilfegruppe?

Öffentliche Selbsthilfegruppe "Ein großer Erfolg!"

Bericht:
Es waren gut 70 Personen anwesend und damit war die Veranstaltung sehr gut besucht. Teilnehmer aus den Selbsthilfegruppen aus Steinheim, Gingen, Heidenheim (2), Aalen und Schwäbisch Gmünd brachten authentisch die Arbeit einer dar.

Nach einem Impulsreferat von Frau Dr. Helga Strähle kam es zum Rollenspiel. Der anschließende Austausch mit den Besuchern war ebenfalls wichtig. Allerdings werden viele weitere Fragen wohl in Einzelgesprächen erfolgen.

Ich hoffe, dass den Besuchern die Möglichkeit der Selbsthilfegruppe nahe gebracht wurde und sich doch viele in einer Gruppe wieder finden werden.

Aus den Gruppen von BALANCE e.V. waren beteiligt: Thomas, Andreas, Sabine und Günter (ich). Auf diese Personen bin ich selber mächtig stolz.

Da der Gruppenabend aufgezeichnet wurde wird ein weiteres Ergebnis des Abends auch deine DVD sein.

Flyer zur Veranstaltung ..finden Sie hier   (pdf)

01.10.2010 - 30.11.2010       "Die Seele hat Vorfahrt!" Vorbereitung für 2 01 1
Abhängig vom Ergebnis des gesamten Projektes ist es vorgesehen im Jahr 2011 den Weg von Flensburg - Konstanz noch einmal zu machen.

Planungen dazu und die Einbindung bestehender Gruppen sollen ab Oktober erfolgen.

Der Weg steht - etwas anders wie 2009 -  hier der Link .  
   
   
Via Jutlandica Flensburg * Schleswig *  Kochendorf * Eckernförde * Kiel * Lübeck *

 

 

Via Scandinavica

Lübeck * Lauenburg * Hannover * Göttingen * 
   

Göttingen - Eisenach  

noch mit Fragezeichen 
   

Ökumenischer Pilgerweg

Eisenach * Vacha 
   
? Vacha * Fulda * Würzburg
   
? Würzburg * Ulm
   
? Ulm * Konstanz

>> In Klärung ist der Weg von Lübeck - Lauenburg - Hannover - Göttingen und der weitere Weg nach Eisenach.

Ab Eisenach ist es wieder der aus dem Jahr 2009 bekannte Weg!

Demnächst mehr!

18.10.2010 Termin mit der Fotografin vom STERN
Das war sicher ein Highlight - Fotos machen für eine Ausgabe des Stern. Wann das genaue Erscheinungsdatum ist, weiß ich noch nicht. Vermutlich Anfang November 2010.  Wir haben uns auf jeden Fall große Mühe gegeben, schöne Fotos zu bekommen.

Auf die Resonanz bin ich sehr gespannt. Mehr möchte ich noch nicht verraten.

21.10.2010 Die Suche nach Musikern und Bands startet heute am 21. Oktober 2010.
Heute kam ein Artikel über ein Benefizkonzert im Schorndorfer Wochenblatt. Das veranlasst mich, die Homepage erneut ein wenig zu verändern. Auf der Startseite ist jetzt erneut ein "Unterprojekt" mit der geplanten Benefiz - CD neuer Bestandteil.  

Alles weitere zur Benefiz-CD ist nun dort zu finden. Ich hoffe es macht Freude die Entwicklung zu verfolgen.

Oktober 2010
Mappe zum Murmellauf für die Sportkreisvorsitzenden in Baden-Württemberg

Oktober 2010
Fertigstellung des Leitfaden für die Gründung und Leitung von Selbsthilfegruppen Depressionen / Ängste

weitere Aktivitäten im Laufe der Zeit

Ergebnisse des Monats

Plan für Folgemonate

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

November

2 0 1 0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktionen zum Projekt

AOK Mitgliederheft "Bleib gesund"
Im November - Heft "bleibgesund" der AOK Ostwürttemberg wird ein Artikel zum Verein BALANCE e.V. und der Arbeit in den Selbsthilfegruppen kommen (besprochen Anfang Oktober 2010). 

Ausgabe Nr. 6 / 2010        (anklicken)

 

05. 11. 2010 stern
Zeitschrift Stern - Artikel zu Depressionen.

Näheres finden Sie hier:  

Ausgabe Nr. 45                 (stern anklicken)

10. 11. 2010 Vor einem Jahr . . .
. . . Pressemeldungen zum Freitod von Robert Enke.

  14.11.2009 (pdf)  

  14.11.2009 (pdf)  

  16.11.2009 (pdf)  

  16.11.2009 (pdf)  

       

  14.11.2009 (pdf)  

  14.11.2009 (pdf)  

Leben ohne Fluchttüren  

Es ist wie damals vor dem Jakobsweg, als mir jemand sagte: Lasse die Menschen in Ruhe - dann lassen sie dich in Ruhe. Nein, das werde ich nicht. Wie in der Todesanzeige stand soll der Freitod einen Sinn bekommen.

10.11.2009

Ich habe vom Tod von Robert Enke auf der Heimfahrt von der Selbsthilfegruppe in Leonberg erfahren.

Der Spruch auf der Todesanzeige muss sich bewahrheiten. Er lautet:

Hoffnung
ist nicht die Überzeugung,
dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat,
egal wie es ausgeht.
                              Vaslav Havel

 

Ich hätte gerne mit ihm gesprochen . . .

 

10. 11. 2010 Heute
. . . Pressemeldungen zum Freitod von Robert Enke vor einem Jahr.

  10.11.2010 (pdf)  

 

Berufsfachschule für Altenpflege in Lorch * Projektarbeit 2010

"Die Aschewolke auf der Seele"

Trailer zum Film

 

Vielen Dank dass ich dabei kurz mitwirken durfte!

Das habt Ihr großartig gemacht! Ich freue mich auf die ganze Vorführung im Dezember.

 

11. 11. 2010 stern
Zeitschrift Stern - Artikel zu Depressionen - Leserbriefe zum stern 45.

Näheres finden Sie hier:  

Ausgabe Nr. 46                 (stern anklicken)

 

Plan für Folgemonate

  • Vorwort von Prof. Dr. Hegerl für den Leitfaden anfragen

  • Überlegungen für 2011

  • ggf. Homepage ergänzen

  • . . .

  • . . .

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

Dezember

2 0 1 0

 

 

Aktionen zum Projekt

Filmprojekt
Fertigstellung des Informationsfilmes der Berufsfachschule für Altenpflege zur Altersdepression.

weitere Aktivitäten im Laufe der Zeit

Ergebnisse des Monats

Plan für Folgemonate

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

Januar

2 0 1 1

 

 

Aktionen zum Projekt

weitere Aktivitäten im Laufe der Zeit

Ergebnisse des Monats

Plan für Folgemonate

zum Seitenanfang

 zum Seitenanfang

   
  Stand am 31.12.2010: 2.796,95 €  
   
 Hinweis:

 

 

 

Diese Spenden wurden im Jahr 2013  vom neuen Vorstand dem Vereinsvermögen zugeschlagen.

Das ist eine Zweckentfremdung der zweckgebundenen Spenden. Eine rechtliche Prüfung wird von meiner Seite angestrebt.

Siehe hierzu auch die Sonderseite im Jahr 2013!

   
 

   
   
     

 Impressum 2010

Copyright © 2009 - 2012 Günter Schallenmüller                                            K.s.KLi™ & ceess™  WebHosting